Verkehrsunfall B 314

02. April 2018 (Montag)

von Claus Preter

Mit der Einsatzmeldung schwerer Verkehrsunfall mit vermutlich mehreren eingeklemmten Personen wurde die Feuerwehr Tengen am 02.04.18 gegen 23.35 auf die B 314 zwischen Tengen und Kommingen alarmiert.

Vermutlich durch das Ausweichen eines Tieres verlor eine PKW-Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und steuerte links auf die Böschung zu, dort drehte sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte sich nicht mehr selbst befreien. Vorbeifahrende Fahrzeuge sahen den verunfallten PKW und alarmierten umgehend die Rettungskräfte.

Nach dem Eintreffen des ELW-1 mit Einsatzleiter Claus Preter stellte sich heraus, dass sich nur eine Person im Auto befand. Die Einsatzkräfte aus dem LF 16/12 und GW-L2 sicherten das Unfallfahrzeug, stellten über die Fahrerseite die Zugangs- und Rettungsöffnung her und stellten den doppelten Brandschutz sicher. Anschließend wurde die verletzte Person zusammen mit dem Rettungsdienst befreit. Die Bundesstraße 314 war während des Einsatzes komplett gesperrt.

Mit vor Ort waren je ein Notarzt und ein Rettungswagen aus dem Kreis Konstanz und dem Kreis Villingen-Schwenningen sowie mehrere Polizeistreifen.

Zurück