Rettungssäge

Mit der Rettungssäge können Öffnungen in Dach- und Verschalungskonstruktionen gesägt werden, damit Rauch, giftige Gase und Hitze abziehen können. Die spezielle Schneidgarnitur schneidet dünne Stahlbleche (bis 1,5 mm), Kupfer- und Aluminiumbleche (bis 2 mm), Teerpappe, Leichtmauerwerk (Ytong, Bims oder Heraklith), Isoliermaterialen, Dachverkleidungen, Panzerglas (z.B. ICE-Fenster), Holzkonstuktionen mit vereinzelten Nägeln (3,5 mm), Blechverschalungen, Leichtbau-Hallenwände, Alu-Rolltore, etc.

Die Schnittlänge beträgt 50 cm, wobei der Schnitttiefenbegrenzer ein stufenloses Einstellen der Schnitttiefe von wenigen Millimetern bis zu 20 cm ermöglicht.

Durch Auflage an den Schnitttiefenbegrenzer wird die Gefahr des Verkantens und Einhakens beim Sägen verringert, ausserdem ermöglicht es einen dosierten Vorschub und eine exakte Schnittführung.

Diese Säge hat die Feuerwehr Tengen von der Fa. Stihl zur Einweihung des GW-L2 bekommen. Auch auf diesem Wege möchten wir uns nochmals dafür bedanken.

Technische Daten

Typ:Stihl 046 RHD
Hubraum: 76,5 cm3
Schnittlänge: 50 cm
Leistung: 4,4 kW / 6,0 PS
Sägekette: 3/8" Rapid Duro Spezial
Gewicht: 6,8 kg