Wasserentnahme

Das wichtigste Mittel zur Brandbekämpfung ist seit jeher Wasser. Durch dessen Kühlwirkung wird dem Feuer Energie entzogen und es erlischt. Um allerdings mit Wasser löschen zu können muss es erst einmal entnommen werden.

Auf dieser Seite finden Sie unterschiedliche Möglichkeiten wie die Feuerwehr Tengen an Löschwasser kommt.

Offenes Gewässer

Entnahme aus offenem Gewässer
Entnahme aus offenem Gewässer

Die Wasserentnahme aus offenem Gewässer ist eine Möglichkeit der Wasserversorgung. Dafür werden Saugschläuche in einen naheliegenden Bach oder See gelegt und mittels der Feuerlöschkreiselpumpe angesaugt.

Befindet sich das Gewässer weiter weg vom Brandobjekt kann mittels einer Tragkraftspritze und des Schlauchwagens SW 2000 Tr eine Wasserförderung über lange Wegstrecken aufgebaut werden.

Überflurhydrant DN 100

Überflurhydrant DN 100
Überflurhydrant DN 100

Der Überflurhydrant ist die bekannteste Art und Weise Wasser aus dem Trinkwassernetz zu entnehmen. Diese Hydranten stehen in bestimmten Abständen voneinander an der Straße und sind direkt mit der Trinkwasserleitung verbunden. Zum Einsatz werden die Blinddeckel heruntergedreht und der Hydrant kurz gespült um Verschmutzungen zu beseitigen. Dann kann der Schlauch angeschlossen werden und der Hydrant geöffnet werden.

Die Bezeichnung DN 100 verrät was der Hydrant für eine Zuleitung besitzt. In diesem Fall ist es eine Wasserleitung mit 100mm Durchmesser.

Überflurhydrant DN 80

Überflurhydrant DN 80
Überflurhydrant DN 80

Der Überflurhydrant DN 80 unterscheidet sich vom Hydrant DN 100 durch einen geringeren Durchmesser der Zuleitung (80mm). Er wird meist in Wohngebieten aufgestellt in denen die Brandlast nicht zu hoch ist.

Durch seine zwei C-Abgänge und einen B-Abgang sind sie für einen Wohnungsbrand mehr als ausreichend, würden aber in Bereichen mit Ökonomiegebäuden oder Industrie zu wenig Wasser liefern.

Unterflurhydrant

Unterflurhydrant
Unterflurhydrant

Unterflurhydranten sind aufgrund ihrer Bauart nur schlecht zu erkennen. Sie sitzen in der Regel direkt auf der Trinkwasserleitung und sind mit einem Deckel verschlossen.

Um aus ihnen Wasser entnehmen zu können bedarf es noch eines Standrohrs und eines Unterflurhydrantenschlüssels. Das Standrohr wird auf einen Sockel gedreht und mittels Schlüssel wird das Wasser aufgedreht.